Bis ins Jahr 1906 reichen die Dokumente, in denen Familie Cutrera aus dem kleinen Ort Chiaramonte Gulfi im südöstlichen Teil Siziliens als Olivenbauern genannt sind. Auch heute noch kümmern sie sich um ihre etwa 10.000 Olivenbäume, die zum Teil mehrere hundert Jahre alt sind.

Um die gleiche Zeit begann die Familie sich gemeinsam mit anderen lokalen Produzenten für ihre regionaltypische autochthone Olivensorte Tonda Iblea stark zu machen. Sie leisteten Pionierarbeit, diese Olivensorte über die regionalen Grenzen hinaus bekannt zu machen. So waren sie maßgeblich an der Gründung eines Konsorziums zum Schutz und zur Vermarktung des extra nativen Olivenöls aus Oliven der Region der Monti Iblei beteiligt.

Zustand heute

Heute ist aus Tonda Iblea Oliven gewonnenes Öl weltweit in Fachkreisen bekannt für ihr herrlich intensives Aroma nach Strauchtomaten und Wiesenkräutern. Salvatore Cutrera (im Bild 3. von rechts im weiß-blau karierten Hemd) und ich sind uns in den letzten Jahren immer wieder auf internationalen Fachmessen begegnet und jedes Mal hat mich die Qualität seiner Öle – auch in Blindverkostungen - restlos überzeugt. Dafür wurden er und seine Geschwister mit zahlreichen internationalen und nationalen Auszeichnungen geehrt.

Hier geht's zum Online-Shop